Das gefrorene Licht von Yrsa Sigurðardóttir

Sommer 2006, im Westen von Island. Auf der Halbinsel Snæfellsnes wird die Architektin eines Wellness-Hotels tot am Strand gefunden. Sie wurde vergewaltigt und brutal erschlagen, in ihren Fußsohlen stecken Nadeln. Rechtsanwältin Dóra Gudmundsdóttir findet heraus, dass die Ermordete sich sehr für die Geschichte der verlassenen Gegend interessiert hat. Vor vielen Jahrzehnten standen auf dem Hotelgrundstück die Höfe zweier Brüder. Offenbar ist sie auf ein unaussprechliches Familiengeheimnis gestoßen.

Das gefrorene Licht von Yrsa Sigurðardóttir ist eine zweite Romanreihe neben den Geschichten um den Kommissar Huldar und die Kinderpsychologin Freyja (DNA und Sog). Diese ist nicht weniger spannend, wenn auch bei weitem nicht so brutal und böse. Aber trotzdem auch mit tollen Charakteren und der einzigartigen Landschaft Islands.

Meine Wertung: 3 out of 5 stars (3 / 5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.