Der letzte Befehl von Lee Child

Der Einsatzbefehl für den Militärpolizisten Jack Reacher ist eindeutig: Er soll verdeckt den Mord an einer jungen Frau aufklären – und anschließend, falls nötig, seine Ergebnisse vertuschen. Denn der Hauptverdächtige ist ein hoch dekorierter Offizier und – schlimmer noch – der Sohn eines Senators. Reacher soll niemandem zu nahe treten und verhindern, dass die Presse den Fall aufbauscht. Doch was er entdeckt, lässt ihn an der Rechtmäßigkeit seines Auftrags zweifeln – und macht aus Reacher einen Mann, den man fürchten muss.

Der letzte Befehl von Lee Child ist Folge 16 der Jack-Reacher-Romanreihe. Handwerklich ist der Roman gut gemacht, leicht und sehr spannend zu lesen.

Meine Wertung: (3,5 / 5)

Das könnte dich auch interessieren:
Zero von Marc Elsberg London. Ein Junge wird bei einer Verfolgungsjagd erschossen. Sein Tod  wird dabei live über eine Datenbrille ins Internet gestreamt. Die Journalistin ...
Tod und Teufel von Frank Schätzing Jacop, der "Fuchs", ist ein Dieb und Herumtreiber. Als er eines Abends die besten Äpfel der Stadt Köln stehlen möchte, wird er Zeuge eines Mordes und ...
Das gefrorene Licht von Yrsa Sigurðardóttir Sommer 2006, im Westen von Island. Auf der Halbinsel Snæfellsnes wird die Architektin eines Wellness-Hotels tot am Strand gefunden. Sie wurde vergewal...
Leopard von Jo Nesbø Spannend. Meine Wertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.