Die Geisha von Arthur Golden

Zu Beginn der 30er-Jahre wird das einfache Fischermädchen Chiyo in die alte Kaiserstadt Kyoto gebracht. Nach einer qualvollen Ausbildung steigt sie zu einer der begehrtesten Geishas in ganz Japan auf. Doch ihr Traum vom privaten Glück erfüllt sich erst nach dem Untergang der alten Geisha-Kultur.

Die Geisha von Arthur Golden ist einer der besten Romane, die ich in letzter Zeit las. Golden erzählt die Geschichte eines Mädchens, dass im Kyoto der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts aufwächst, zur Geisha ausgebildet wird und schließlich als solche arbeitet. Geishas ist es nicht erlaubt zu lieben. Und doch verliebt sich die Protagonistin schon als junges Mädchen in den Direktor. Wird sie ihm irgendwann ihre Liebe gestehen? Finden sie zueinander?

Meine Wertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)