Keukenhof – Ein Tulpenparadies

Der Keukenhof ist eine Gartenanlage in der Nähe von Lisse. Etwa 100 Hoflieferanten sind dafür verantwortlich, dass es jedes Jahr die schönsten Zwiebelblumen – wie beispielsweise Narzissen, Hyazinthen, Kaiserkronen – im Keukenhof zu sehen gibt, die in dem sandigen und kalkhaltigen Boden besonders gut gedeihen. Hauptthema sind Tulpen, von denen jährlich 4.500.000 Zwiebeln in 100 Variationen von Hand gepflanzt werden.

Eine Anreise am frühen Morgen ist sehr empfehlenswert, da dann der Keukenhof noch nicht überlaufen ist. Denn oft wird der Hof als Ziel eines Tagesausflugs von Amsterdam aus angefahren, da er nur ca. eine halbe Stunde südwestlich von Amsterdam liegt. Die Parkgebühr beträgt 6 Euro, der Eintritt pro Erwachsenem 16 Euro (Stand April 2017). Geöffnet ist der Garten während der Tulpenblüte von Ende März bis Ende Mai.

Wir nahmen uns etwa einen halben Tag Zeit, um alle Themenbeete und Ausstellungen anzusehen. Für Kinder gibt es einen Streichelzoo, ein Labyrinth und eine Schnitzeljagd. Auch eine typisch holländische Windmühle öffnet ihre Türen für die Besucher.

Auf dem Keukenhof
Auf dem Keukenhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.