Limit von Frank Schätzing

2025: Bahnbrechende Technologien haben die Raumfahrt revolutioniert. In einem atemlosen Wettlauf fördern Amerikaner und Chinesen auf dem Mond Helium-3, ein Element, das sämtliche Energieprobleme der Welt zu lösen verspricht. Zur selben Zeit soll Detektiv Owen Jericho in Shanghai die untergetauchte Dissidentin Yoyo ausfindig machen. Was nach Routine klingt, entwickelt sich zu einer alptraumhaften Jagd, denn die ebenso schöne wie anstrengende Chinesin ist im Besitz streng gehüteter Geheimnisse und ihres Lebens nicht mehr sicher. Die Spur führt rund um den Erdball – und zum Mond, wo eine Gruppe Weltraumtouristen eine bedrohliche Entdeckung macht.

Limit von Frank Schätzing ist Schätzing auf hohem Niveau, aber mehr sprachlich als inhaltlich. Beinahe überheblich kommt mir seine Schreiberei in diesem Werk vor. Der Story indes tut dies keinen Abbruch. Sollte es als Stilmittel gewollt sein, ist wiederum gekonnt. Das Buch kommt mindestens genauso spannend daher wie Der Schwarm. Ich konnte mich kaum davon trennen, bis ich es durchgelesen hatte.

Meine Wertung: 4 out of 5 stars (4 / 5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.