Von Mae Hong Son über Pai und Sopping nach Chiang Mai

Am fünften Tag starteten wir recht zeitig in den Tag, denn es wollen rund 270 Kilometer von Mae Hong Son über Pai und Soppong nach Chiang Mai gefahren und auf dem Weg dorthin einige Ziele besichtigt werden. Die ersten 69 Kilometer auf der H1095 nach Soppong führen über sechs Pässe und über zahllose Spitzkehren durch die Berge. Am sechsten Pass am Kilometer 157,4 bieten sich herrliche Blicke über markante Berge bis nach Myanmar.

Lisu-Frauen haben hier kleine Stände aufgebaut, wo sie ihre Kunsthandwerksprodukte zum Kauf anbieten.

Lisu-Frauen bieten ihre traditionellen Kunsthandwerksprodukte zum Verkauf an
Lisu-Frauen bieten ihre traditionellen Kunsthandwerksprodukte zum Verkauf an

Tham Wua Sunnata Forest Monastry

Am Kilometer 169,5 verlassen wir für einen kurzen Abstecher die Hauptstraße nach links. In einem ruhigen Waldstück in einer grandiosen Felslandschaft liegt das Kloster Tham Wua Sunnata. Die hier lebenden Mönche können in friedlicher Stille im Tempel oder Meditationshütten meditieren und sich in Buddhas Lehren vertiefen. Daneben gibt es mehrere Höhlen und Grotten mit Buddha-Statuen. Auch als Tourist kann man für eine gewisse Zeit im Kloster leben, falls man mal Ruhe vom Alltag braucht.

Hütten im Kloster Tham Wua Sunnata
Hütten im Kloster Tham Wua Sunnata

Höhle Tham Lot

Soviel Zeit hatten wir leider nicht, da auf uns bereits die rund acht Kilometer nördlich von Soppong liegende Höhle Tham Lot wartete. Zum Eingang führt ein Weg etwa 500 Meter durch einen schönen Wald. Der Nam Lang fließt rund 400 Meter von Nordost nach Südwest durch die große, sehenswerte Höhle. Ein Teil der Strecke kann nur per Floß zurückgelegt werden.

Bambusbflösse in der Höhle Tham Lot
Bambusbflösse in der Höhle Tham Lot

Mit einer Frau und ihrer Gaslaterne machen wir uns auf zum Eingang der Höhle. Dort warten bereits mehrere Bambusflösse darauf, die Besucher durch die Höhle zu schippern.

Unser Guide entzündet eine Gaslampe für den Weg durch die Höhle Tham Lot
Unser Guide entzündet eine Gaslampe für den Weg durch die Höhle Tham Lot

Doch zuvor entzündet unser Guide eine Gaslampe, dann geht es ein kurzes Stück mit dem Bambusfloß in die Höhle. Weiter zu Fuß, zuerst der Guide mit der Lampe, dahinter folgen wir. Etwa 40 Minuten dauert die Führung vorbei an wunderschönen Stalagmiten und Stalaktiten.

Stalagmiten und Stalaktiten in der Höhle Tham Lot
Stalagmiten und Stalaktiten in der Höhle Tham Lot

Weiterfahrt über Pai nach Chiang Mai

Pai ist für alle Freizeitabenteurer lohnenswert, die Wildwasserrafting oder Dschungeltouren machen oder einfach nur abhängen wollen. Die Fahrt inklusive aller Stopps dauert etwa sieben bis acht Stunden und führt durch die Bergwelt Nordwestthailands, immer in der Nähe zur thailändisch-burmesischen Grenze. Teilweise ist die Straße sehr steil und mit vielen engen Serpentinen durchzogen. Hinter Pai jedoch wird die Straße breiter, flacher und auch stärker befahren. Das letzte Teilstück bis Chiang Mai ist sogar vierspurig ausgebaut und gleicht einer deutschen Autobahn – auch was den Verkehr angeht.