Valletta – Besuch der Altstadt und von Bundespräsident Horst Köhler

Am nächsten Tag waren wir noch einmal in Valletta. Bei strahlendem Sonnenschein und milden Temperaturen bummelten wir durch die schmalen Gässchen.

Fort St. Elmo

Wir umrundeten die Inselhauptstadt zunächst an der alten Stadtmauer entlang, bis wir zum Fort St. Elmo gelangten. Das Fort wurde während der Herrschaft des Johanniterordens zwischen 1670 und 1693 erbaut und liegt auf einer kleinen Anhöhe.

St. John‘s Square

Gegen Mittag rasteten wir auf dem St. John‘s Square. Dieser Platz grenzt an seiner südlichen Seite an den Großmeisterpalast an, der einen ganzen Straßenzug einnimmt. Teilweise ist er heute öffentlich zugänglich. Bei Staatsempfängen wird er jedoch für die Öffentlichkeit gesperrt. So wie bei unserem Aufenthalt.

St. Johns Square in Valletta
St. Johns Square in Valletta

Staatsbesuch von Bundespräsident Horst Köhler

Denn, als wir in Valletta unterwegs waren, kam der deutsche Bundespräsident Horst Köhler auf Staatsbesuch nach Malta. Eben auf dem St. John’s Square war bereits alles für den Besuch vorbereitet. Wir saßen am Fuße eines Springbrunnens und beobachteten in aller Ruhe, wie die Staatskarossen vorfuhren.

Bundespräsident Horst Köhler auf Staatsbesuch in Valletta
Bundespräsident Horst Köhler auf Staatsbesuch in Valletta

Nach dem ersten Empfang nahm Präsident Köhler auch noch eine Militärparade ab.

Bundespräsident Horst Köhler nimmt die Militärparade beim Staatsbesuch in Valletta ab
Bundespräsident Horst Köhler nimmt die Militärparade beim Staatsbesuch in Valletta ab

Unsere besuchten Ziele in Valletta im Überblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.